TSINA – Bollard

Bollard - Tsina

Schon seit zwei Jahren machen Bollard mit ihrem unverwechselbaren Sound von sich reden, nun ist es an der Zeit euch den Song TSINA, der in dieser Woche seinen Release hat vorzustellen.

Wenn wir ehrlich sind, haben wir von Bollard aus Melbourne noch nie etwas gehört und bei der großen Masse an Musik die aus der ganzen Welt auf die Menschheit niederprasselt, ist es schon reiner Zufall, das wir auf die Jungs aus Australien aufmerksam geworden sind. Zufall? Kann man so nennen, aber nachdem wir uns bereits den ersten Song (TSINA) angehört hatten und noch in das im letzten Jahr erschienene Album “Trawler” reinhören durften, war uns klar das wir dies nicht mehr mit Zufall bezeichnen möchten, sondern mit “großes Glück”.

Bollard sind herrlich unberechenbar und düster, kein Song gleicht dem anderen und jeder Song den wir gehört haben ist ein Stück Kunst für sich. Das Trawler Album wartet gleich mit ganzen elf Tracks auf den interessierten Zuhörer und bietet ihm eine Reise durch die Möglichkeiten der musikalischen Ausdrucksweise. Mal düster wie der Opener “Meningococcal”, mal der zum Tanzen auffordernde Track “Windows” der unbedingt auf der nächsten Party mal ausprobiert werden muss. Ein abgefahrenes, geniales Stück Musik.

Zurück aber zum eigentlichen Song TSINA der hier vorgestellt werden soll. Er ist relativ schnell und mit unerwarteten Tempo- und Melodiewechseln versehen. Überzeugt mit seinem Mix aus Post-Punk und den Free-Jazz und der mitschwingenden Grunge Note. Durgehend mit einer dunklen Schwere versehen, aber genügend Frische versehen ist der Song nicht nur etwas zum schnellen anhören zwischendurch. Der Song und so ist das nun mal bei der australischen Band, hat eine durchgehende instrumentale Tiefe die erforscht werden will. Wir haben den Song bereits Dutzende Male gehört und sind immer noch von der Komplexität begeistert und lassen den Song durch unseren Kopf klingen und folgen den vielen musikalischen Strömungen die der Song beherbergt. Kein Wunder also, das der Song sich schon nach kurzer Zeit sich mit in unseren Alltag eingeschlichen hat und wir ihn bei vielen Gelegenheiten vor uns hersummen.

Bollard sind, nennen wir es mal Überraschungskünstler, die einem genau das klanglich bieten, was man jetzt nicht von ihnen erwartet. Songs die mal schnell und tanzbar sind, dann wieder Songs mit Düsterkeit und Komplexität übersät. Immer neu, immer interessant und inspirierend. Wir freuen uns schon auf die nächsten Stücke aus Australien.

PS. vergesst das Album “Trawler” nicht, denn das ist ein Pflichtalbum für Musikliebhaber.




Mehr erfahrt ihr hier:

Facebook

Bandcamp


(c) Titelbild Bollard
Letzte Artikel von MadMako (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*