New Remix – Event Horizon – Mark E Moon

Event Horizon - Mark E Moon

Languages / Sprachen

English

With a penchant for SciFi and the vast expanses of space, track 8 on the Old Blood album by Mark E Moon made us naturally curious and indeed you can move wonderfully through space. Just by thoughts and music. A song, like many of the project from the Isle of Man, which invites you to dream. Now the song Event Horizon is back in two new guises. Death And Gravity and Crying Vessel are the names of the remixes. Three songs that originate from one idea, have common cornerstones and yet differ enormously. All of them invite you to let time pass, to forget everyday life and to let yourself glide through infinite thoughts.

Death and Gravity gets a strong electronic garb, which makes proper pressure and comes up with all kinds of little finesses, which all want to be discovered. Harder Futurepop feeling comes to mind, but the song has by far more depth and structure. Here you want to reach for the headphones and the potent stereo at the same time. The song is perfect for both types of listening.

The Crying Vessel remix is no less imposing, but follows a different direction. More like an epic. An action packed, massive epic with lots of guitars and more weight on the vocals. Again, it’s hard to decide how to enjoy this song. A real soundtrack feeling that gives you goosebumps and stimulates your imagination.

The third song is called Delta Of Venus and is a real temperament bundle. Whirling guitars that make the listener spin in circles and ask to dance. Carefree and light the song feels and the addition (Almost Live) betrays the class that is in Mark E Moon and the comrades-in-arms.

A remix release that serves the senses above all. But that always happens with the project from the Isle of Man. Awesome release.








Deutsch

Mit einem Faible für SciFi und den großen Weiten des Weltraums, machte uns der 8 Track auf dem Old Blood Album von Mark E Moon natürlich neugierig und in der Tat konnte man sich per Gedanken wunderbar von der Musik angetrieben durchs Weltall bewegen. Ein Song, wie viele des Projekts von der Isle of Man, der zum träumen einlädt. Nun ist der Song Event Horizon zurück in zwei neuen Gewändern. Death And Gravity und Crying Vessel heißen die Remixe. Drei Songs die einer Idee entspringen, gemeinsame Eckpunkte besitzen und sich dennoch gewaltig unterscheiden. Alle laden dazu ein die Zeit verstreichen zu lassen, den Alltag zu vergessen und sich durch die unendlichen Gedanken gleiten zu lassen.

Death und Gravity bekommt ein starkes elektronisches Gewand, das ordentlich Druck macht und mit allerlei kleinen Finessen aufwartet, die alle entdeckt werden wollen. Härteres Futurepop-Feeling kommt einem in den Sinn, aber der Song hat bei weitem mehr Tiefe und Struktur. Hier möchte man gleichzeitig zum Kopfhörer greifen und zur potenten Stereoanlage. Der Song ist perfekt für beide Arten des Hörgenusses.

Der Crying Vessel Remix ist nicht minder imposant, folgt aber einer anderen Richtung. Mehr wie ein Epos. Ein actionreiches, gewaltiges Epos mit viel Gitarren und mehr Gewicht auf den Vocals. Auch hier ist die Entscheidung wie man den Song genießen möchte schwer. Ein echtes Soundtrack Feeling das Gänsehaut bereitet und die Fantasie anregt.

Der dritte Song heißt Delta Of Venus und ist ein echtes Temperamentbündel. Wirbelnde Gitarren die den Hörer im Kreis drehen lassen und zum tanzen auffordern. Unbeschwert und leicht fühlt sich der Song an und der Zusatz (Almost Live) verrät die Klasse die in Mark E Moon und den Mitstreitern steckt.

Ein Remix Release der vor allem die Sinne bedient. Aber das passiert bei dem Project von der Isle of Man ja immer. Super Release. Futter für die Fantasie.




More Information / Weblinks:

Facebook

Bandcamp

(c) Photo Greg Rolfes / Mark E Moon





We are happy that you found your way to our magazine and hope you like the content. Maybe even so good that you want to support us.

In today’s fast-moving times, advertising revenues are sinking faster and faster and for a dark music magazine like us, there is usually nothing left. Nevertheless the costs for us remain.

We don’t want to rely on pay-walls or make our content pay in any other way. Therefore we count on you. With a small donation you can support us and secure our work for the future. It won’t take longer than one minute. Thank you very much and stay healthy.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*