Glass Rain – Scenius

Glass Rain - Scenius

Ein ganz besonderes Debüt kommt derzeit vom Duo Scenius. Glass Rain heißt das Stück und ist wie eine kleine Hommage an die guten, alten Zeiten.

Debüts faszinieren uns eigentlich am meisten, Künstler die endlich aus dem Dunstkreis der Unbekanntheit treten ins Rampenlicht der großen Welt der Musik. Gut, ganz unbekannt sind Fabrice Nau und Steve Whitfield nicht und auch im Business sind sie schon einige Tage unterwegs, aber eben nicht unter diesem Namen. Steve aus Leeds dürfte den meisten von der Post-Punk Band Klammer bekannt sein, aber auch als Produzent (The Cure / Jane Weaver / The Mission). Fabrice aus Anger (Frankreich) übernimmt beim neuen Projekt den Gesangspart und die beiden Musiker tauchen mit ihrem Sound in ein Genre ein, das an sich mit unzähligen Bands überfüllt zu sein scheint. Das faszinierende ist aber, das die Beiden im Grunde ein 180° gegensätzliches Konzept zu den meisten anderen Bands verfolgen.

Kalt, eisern, hart. So hören sich die meisten Veröffentlichungen der anderen Bands in der letzten Zeit an. Alle wollen klingen wie die gute alte Zeit. Wohlgemerkt, Scenius tun das auch, aber auf eine viel wärmere, angenehmere Art. Weicher aber nicht zu soft, vielleicht kann man es am besten mit einer “lebendigen Seele” beschreiben. Der Sound streichelt über die Haut und erzeugt im Inneren des Hörers wohlige Wärme die auch das kälteste Herz antauen lässt. Dabei spielt die klangliche Vielfalt und Varianz eine ganz besondere Rolle. Glass Rain ist mehr ein Erlebnis als einfach nur ein Stück Musik. Ein Zeugnis des Synths der alten Tage kombiniert mit der Moderne, ein wunderbares Springen zwischen dem Hier und Jetzt und dem Damals. Erinnerungen an alte Bands und Idole werden ebenso geweckt wie die Lust auf Neues. Wir sind uns sicher, die Beiden werden uns in Zukunft noch öfter mit ihrem Sound überraschen. Wir wollen einen Longplayer.




Mehr über Scenius erfahrt ihr hier:

Facebook

Youtube


(c) Titelbild Scenius
Letzte Artikel von MadMako (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*