Nowhere Now Here – Mono

Nowhere Now Here - Mono

Mono aus Japan sind zurück und liefern ihr neustes Album “Nowhere Now Here” zum 20. Jubiläum ab und zeigen der Post-Rock Welt wieder einmal ausdrücklich wer in dem Genre die Hosen anhat.

20 Jahre und nun passend das zehnte Album am Start, scheint es auch nach so langer Zeit für die Japaner einfach keinen Punkt zu geben anzuhalten oder langsamer zu werden. Ganz im Gegenteil. Schon im letzten Jahr auf Pre-Album Tour schafften es Takaakira ‘Taka’ Goto, Tamaki, Yoda und Dahm die Queen Elizabeth Hall mit einer Geschwindigkeit restlos auf ausverkauft zu setzen wie es normalerweise nur Acts wie die Deftones oder Nine Inch Nails schaffen. Aber nicht genug, in diesem Jahr sind die vier Musiker voller Tatendrang und wollen das unglaubliche Album in Europa live auf den Bühnen zelebrieren. Fans sollten sich also den April und Mai genauer ansehen (Tour Daten fügen wir unten ein).

Dunkelheit und Licht standen bisher immer in Korrelation und Konflikt und gerade im 21. Jahrhundert schafft es keine Band besser dies musikalisch auszudrücken. Auch “Nowhere Now Here” befasst sich wieder mit diesem Thema und beleuchtet die ruhigsten und auch chaotischsten Momente des Lebens. Wie gewohnt im instrumentalen Bereich gehalten, (mit Ausnahme des Vocal Debüts von Tamaki auf dem Song “Breathe”) und der Energie eines Taifuns schaffen sie es wieder gewaltige Wände aus Musik um einen zu platzieren die den Hörer mit offenen Mund zurücklassen und in echte Begeisterung versetzen. Ein Album das Zeit braucht und raubt, denn es will wieder und wieder gehört werden, denn schon nach kurzer Zeit will man diesen Wow Effekt wieder erleben, der sich auch nach dem zehnten oder auch hundertsten Male wieder einstellt. Um das zu erfahren solltet ihr natürlich das ganze Album hören, wir haben euch als Appetithappen aber den Song “After You Comes The Flood” herausgepickt um euch richtig anzufixen. Reinhören, süchtig werden und den offenen Mund nicht vergessen.




Mehr erfahrt ihr hier:

Homepage

Facebook

Bandcamp

Youtube

Twitter

Spotify

Instagram

Tour Daten in Deutschland

14.04 – Bochum, Rotunde
15.04 – Berlin, BiNuu
20.04 – München, Strom
30.04 – Karlsruhe, Jubez
02.05 – Leipzig, UT Connewitz


Ihr findet den Song auch auf unseren Playlists wie z.B.Spotify – New Songs 2019

(c) Titelbild Mono

Letzte Artikel von MadMako (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*