Shine – Obscenity State

Obscenity State - Shine

London war schon immer ein Quell von außergewöhnlich guter Musik und auch mit Obscenity State kommt nun eine Band die uns von Anfang an fasziniert hat. Shine heißt ihr Debüt und wir lieben es schon seit einiger Zeit.

Heutzutage ist Musik und Kunst etwas selbstverständliches geworden, an jeder Ecke verfügbar und ein Massengut das scheinbar undurchdringlich ist. Masse statt Klasse.

Umso mehr freut man sich, wenn man auf echte Juwelen trifft die frisch, neu und außergewöhnlich sind, wie eben auch Obscenity State aus London. Die vierköpfige Band rund um Nilly Brook (Vocals and Synth) und Andy Valentine (Bass and BVs) sind im Bereich Dark-Wave und Post-Punk unterwegs, der aber mit seinem Anteil an Dance Music seinen ganz eigenen Stil und Klasse erhält. Shine ist ein Stück, das ganz auf klanglichen Genuss aufgebaut ist, alleine der Rhythmus ist eine Klasse für sich, aber im Zusammenspiel mit den elektronischen Komponenten und den zuckersüßen Melodien ergibt sich ein Song, der sich einfach nicht abnutzt, weil er konstant klangliche Überraschungen bereit hält. Keine Sekunde vergeht, das man nicht etwas neues wahrnimmt. Das große Sahnehäubchen ist aber die fesselnde Stimme von Nilly, die dem Ganzen die wunderbare Seele verleiht. Wie eine mystische Sirene wickelt sie mit ihrer Wandlungsfähigkeit den Hörer nach und nach um den kleinen Finger und lässt ihn nicht entkommen.

Shine ist nicht nur ein erstklassiges Stück Musik mit Suchtfaktor und permanenter Abnutzung der Repeat-Taste, nein es ist mit seiner enormen Komplexität eine Langzeitbeschäftigung die einfach nicht langweilig wird. Ganz besonders wichtig finden wir, sich dem Song auch mal in einer ruhigen Minute ohne Ablenkung hinzugeben, am besten mit einem guten Kopfhörer. Schließt die Augen, lasst den Song auf euch wirken und erlebt wie toll Musik klingen kann.

Wir freuen uns schon auf Mai, denn aller Voraussicht soll dann eine EP der Londoner Musiker auf den Markt kommen und wenn die so klingt wie Shine, dann wird das Ding großartig. Und vertraut uns, Obscenity State ist ein Name der euch in Zukunft noch öfter über den Weg läuft.





Mehr erfahrt ihr hier:

Homepage

Facebook

SoundCloud

Youtube

Instagram

Ihr findet den Song auch auf unseren Playlists wie z.B. Soundcloud – Dark Life Experience – New Songs of 2019

(c) Titelbild Obscenity State

Letzte Artikel von MadMako (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*