Isla Ola live at Zentrum Altenberg

Isla Ola - Zentrum Altenberg 2021 - Fertig - -0903

Languages / Sprachen

English

When we heard the new Isla Ola album Nebelmond for the first time at the beginning of the year and got very intensively involved with the duo from the Ruhr area, the band advanced to one of our favorite bands. The intense emotions their songs evoke, the mysteriousness and the dark blue videos did the rest. We were dying to see the bands live. Corona made the waiting time for a gig very long and when we heard that it would finally be so far in Oberhausen and at the same time Twin Tribes would be on stage, the music world was perfect.

We would have driven through the whole republic to take this chance, but when luck strikes once, then it strikes right. The location was virtually right on our doorstep in Oberhausen and the Zentrum Altenberg, or Eisenlager Oberhausen, was well known to us from the “younger” days through the countless parties we attended on Thursday evenings. Thanks Andy from Nachtplan for this concert!

As we had expected, the stage was immersed in a dark blue fog landscape to the first sounds of “Why don’t you come around” and drew the visitors directly under its spell. At first, Jesmari and Stefan could only be recognized dimly, and only when the fog gradually lifted and the spotlights broke through it could a few more secrets be seen on stage. A great start, which fits exactly to the mysterious aura of Isla Ola. For concert photographers not necessarily the best conditions, but for visitors a wonderful experience. Also sonically the performance left nothing to be desired. A really rich sound that did not weaken at any time and was just as intense in front of the stage as a few rows behind it. The two musicians seem to have a soft spot and a special knack for live performances, because unlike many other bands, the “distance” between live and studio is only small.

Next Saturday Isla Ola will be live again in Meschede with Leding and Nao Katafuchi at the Kneipennacht-Meschede and on November 20th also at the Beautiful Noise Festival III in Siegen. An experience you should not miss, because live Stefan and Jesmari are a special experience.








Deutsch

Als wir Anfang des Jahres das neue Isla Ola Album Nebelmond das erste Mal hörten und uns ganz intensiv mit dem Duo aus dem Ruhrgebiet befasst hatten, avancierte die Band zu einer unserer Lieblingsbands. Die intensiven Emotionen die ihre Songs auslösen, das Geheimnisvolle und die düster-blauen Videos taten ihren Rest. Wir brannten förmlich darauf die Bands live zu sehen. Corona ließ die Wartezeit auf einen Auftritt sehr lange werden und als wir hörten das es in Oberhausen endlich so weit sein würde und dazu zeitglich auch noch Twin Tribes auf der Bühne stehen würden war die Musikwelt perfekt.

Wir wären durch die ganze Republik gefahren um diese Chance wahrzunehmen, doch wenn das Glück einmal zuschlägt, dann auch richtig. Die Location lag quasi direkt vor der Haustür in Oberhausen und das Zentrum Altenberg, bzw. das Eisenlager Oberhausen war uns aus den “jüngeren” Tagen durchaus bekannt durch die unzähligen Partys die wir Donnerstag Abends besuchten. Hier gilt vor allem Andreas vom Nachtplan unser Dank!

Wie wir es erwartet hatten, tauchte die Bühne zu den ersten Klängen von “Why don´t you come around” in eine dunkelblaue Nebellandschaft und zog die Besucher direkt in ihren Bann. Zuerst nur schemenhaft konnte man Jesmari und Stefan erkennen und erst als nach und nach sich der Nebel lichtete und die Strahler ihn durchbrachen konnte man ein paar mehr Geheimnisse auf der Bühne erkennen. Ein toller Auftakt, der eben genau zur geheimnisvollen Aura von Isla Ola passt. Für Konzertfotografen nicht unbedingt die besten Voraussetzungen, für Besucher aber ein wunderbares Erlebnis. Auch klanglich ließ der Auftritt keine Wünsche offen. Ein wirklich satter Sound der zu keiner Zeit schwächelte und vor der Bühne ebenso intensiv wie ein paar Reihen dahinter war. Die beiden Musiker scheinen ein Faible und besonderes Händchen für Live-Auftritte zu haben, denn anders als bei vielen anderen Bands, ist die “Distanz” zwischen Live und Studio nur gering.

Nächsten Samstag sind Isla Ola schon wieder live in Meschede unterwegs mit Leding und Nao Katafuchi bei der Kneipennacht-Meschede und am 20. November auch auf dem Beautiful Noise Festival III in Siegen. Ein Erlebnis das ihr euch nicht entgehen lassen solltet, denn Live sind die Stefan und Jesmari ein besonderes Erlebnis.




More Information / Weblinks:

Facebook

Instagram

Bandcamp

Youtube

(c) Photo DLE





We are happy that you found your way to our magazine and hope you like the content. Maybe even so good that you want to support us.

In today’s fast-moving times, advertising revenues are sinking faster and faster and for a dark music magazine like us, there is usually nothing left. Nevertheless the costs for us remain.

We don’t want to rely on pay-walls or make our content pay in any other way. Therefore we count on you. With a small donation you can support us and secure our work for the future. It won’t take longer than one minute. Thank you very much and stay healthy.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*