New Album – Zombies – SEASURFER

Zombies - Seasurfer

Languages / Sprachen

English

Zombies

New releases by Seasurfer are always a bit like playing with fire, once listened to it is too late to escape the songs in any way. The third album also tempts to push other music to the side and let yourself be fully absorbed by the gloomy atmosphere. Already the opener SOS shows imposingly what the duo stands for. Wall of sounds that collapse over you and pull you along powerlessly. Waves of synths that are in harmony with the pulsating basses and stormy guitars to build an impressive musical landscape. Finally it become an almost incomprehensible universe of music with the ethereal voice of Apolonia. A changing universe full of variances, because not only the well-known complexity of Seasurfer remains, but you can feel much more influence than in the previous albums from adjacent genres. Be it coldwave or post-punk, the influences are manifold. Maybe it’s a little bit because mastermind Dirk had a little bit more influence on the album. In Zombies he not only contributed a few vocals, but this time played all the instruments himself.

In addition to the already great experience, the fans can put a cherry on top with the CD edition. You get the 8 track mini-album “The Dreampop Days” as a gift. Dirk is accompanied this time by the vocal power of Elena Alice Fossi from Kirlian Camera and that should put fans of good music in a shopping frenzy.

With a total of 24 incredible tracks, the duo has delivered not only one of the best albums for the year 2020 but a milestone for the entire decade. Other bands will have to be measure against that.

Briefly noted, the duo will perform if all goes well on 15.05.2020 at the Beautiful Noise Festival III in Siegen (Germany). You can get tickets at Eventbrite. We will be there and report to you from the concert.








Deutsch

Zombies

Neue Werke von Seasurfer sind immer ein wenig wie das Spiel mit dem Feuer, erst einmal reingehört ist es zu spät um den Songs noch in irgendeiner Weise zu entkommen. Auch das dritte Album verleitet dazu schnell andere Musik an die Seite zu schieben und sich vollends von der düsteren Atmosphäre aufsaugen zu lassen. Schon der Opener SOS zeigt imposant wofür das Duo steht. Wall of Sounds die über einem zusammenbrechen und dich machtlos mitziehen. Wellen aus Synths die in Harmonie mit den pulsierenden Bässen und stürmischen Gitarren eine beeindruckende musikalische Landschaft aufbauen und zum Abschluss noch mit der ätherischen Stimme von Apolonia zu einem fast nicht zu erfassenden Universum aus Musik werden. Ein sich veränderndes Universum voller Varianzen, denn nicht nur die bekannte Vielschichtigkeit Seasurfers bleibt bestehen, sondern man spürt doch deutlich mehr Einfluss als in den vorangegangenen Alben aus angrenzenden Genres. Sei es Coldwave oder Post-Punk, die Einflüsse sind mannigfaltig. Vielleicht liegt es ein wenig daran, dass Mastermind Dirk etwas mehr Einfluss auf das Album hatte. In Zombies steuerte er nicht nur ein paar Vocals bei, sondern spielte diesmal alle Instrumente selbst ein.

Zu dem ohnehin schon großartigen Erlebnis können sich die Fans mit der CD-Edition noch ein Sahnehäubchen drauf setzten, denn zusätzlich erhält man das 8 Track Minialbum “The Dreampop Days”. Begleitet wird Dirk darauf diesmal von der Stimmgewalt von Elena Alice Fossi von Kirlian Camera und alleine das sollte schon das Wasser im Mund von Fans des guten Musikgeschmacks zusammenlaufen lassen.

Mit insgesamt 24 Tracks, der unglaublichen Klasse des Albums hat das Duo nicht nur eins der besten Alben für das Jahr 2020 abgeliefert sondern einen Meilenstein für die gesamte Dekade an der man sich messen muss.

Kurz noch angemerkt, das Duo tritt wenn alles gut läuft am 15.05.2020 auf dem Beautiful Noise Festival III in Siegen auf, wer mag findet Tickets bei Eventbrite. Wir sind auf jeden Fall vor Ort und werden euch von dem Erlebnis berichten.




More Information / Weblinks:

Homepage

Facebook

Instagram

Bandcamp

Youtube

Twitter

(c) Photo Seasurfer / Christian Klepp





We are happy that you found your way to our magazine and hope you like the content. Maybe even so good that you want to support us.

In today’s fast-moving times, advertising revenues are sinking faster and faster and for a dark music magazine like us, there is usually nothing left. Nevertheless the costs for us remain.

We don’t want to rely on pay-walls or make our content pay in any other way. Therefore we count on you. With a small donation you can support us and secure our work for the future. It won’t take longer than one minute. Thank you very much and stay healthy.




Letzte Artikel von MadMako (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*