One Love / Fuck Love – The Sweet Kill

the sweet kill - Fuck Love - One Love

Pünktlich zum Valentinstag überrascht uns Pete Mills aka The Sweet Kill mit zwei brandneuen Songs, die sich um das Thema Liebe drehen. Freut euch auf zwei tolle Songs – One Love / Fuck Love

Mills, der Mulitinstrumentalist aus Los Angeles mit dem Hang zu dunklem Pop mit vielen Einflüssen aus dem US-Musik Mekka Los Angeles hat sich mit seinem ersten Song “One Love” musikalisch auf das Finden der richtigen Person fixiert. Dem Erhalten der Bedingungslosigkeit in der Liebe, die alles verändert. Wahre Liebe ist nicht einfach zu finden und wenn doch, ist es ein wahrer Luxus. Der Song ist dem Thema entsprechend ruhig, aber mit seinen kleinen klanglichen Finessen aufregend und lässt sich wunderbar mitsummen und singen. Ein toller Song, der schnell den Weg ins Innere findet.





Im Gegensatz zum ersten Song ein satirischer Blick auf das ganze Konzept Liebe mit seinen von der Gesellschaft in Formen gepressten Normen. Vorgaben die eine “Liebe” definieren und bestimmen. Liebe die nicht mehr schmeckt, aber dennoch in Kauf genommen wird, um den Anschein zu wahren und der “Liebe” wegen aufrecht erhalten wird.
Schnell hat sich das F… Wort ins Gehirn gesetzt und zusammen mit dem eingängigen, eher ruhigen Gesamtbild des Songs ist der Refrain schnell im Gehirn angekommen und wird fleissig mitgesungen. Auch das musikalische hat Mills mit dem hinzufügen von Streichern zum schnellen aufsaugen perfektioniert. Ein Song der Spaß macht und für alle, die nicht so viel mit dem Tag der Liebe am Hut haben ein wenig den Tag versüßt.





Hört euch die Songs an, entscheidet euch für euren Favoriten oder genießt einfach beide Songs, die mit ihrer Botschaft unterschiedlich sind, aber vor allem mit ihrem tollen Sound überzeugen. Wir freuen uns auf die nächsten Songs von Pete.

Mehr erfahrt ihr hier:

Homepage

Facebook

SoundCloud

Youtube

Spotify

Instagram


Ihr findet den Song auch auf unseren Playlists wie z.B. Spotify – Dark Life Experience – New Songs of 2019


(c) Titelbild The Sweet Kill

Letzte Artikel von MadMako (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*