Wayne Hussey “Salad Daze – Tour” – KuFa Krefeld

Wayne Hussey - 2019 - Kufa Krefeld-5986 - Salad Daze
Wayne Hussey Akustik Solokonzert in der Kulturfabrik in Krefeld

Nachdem wunderschönen Akustikset vom Support Ashton Nyte, betrat Wayne Hussey am Abend des 3. Septembers die Bühne in der Krefeld’schen Kufa. Es war das erste Konzert seiner Europatournee im Rahmen seiner Buchvorstellung „Salad Daze“ (wir berichteten).
Das Set fand in der kleinen Halle der KuFa statt und sorgte für die richtige heimelige Stimmung. Leider war es etwas eng und wie immer in dem kleinen Saal auch sehr warm.

Mister Hussey störte das aber nicht und er betrat wohlgelaunt die kleine Bühne, die er mit Fanartikeln seiner Lieblingsfussballmannschaft dekoriert hatte. Einige Engländer können eben ihre Vorliebe für den Ballsport nicht wirklich unterdrücken.
Im Gegensatz zu seinem Support nahm es Mister Hussey nicht ganz soo wörtlich mit dem Begriff Akustik und ließ sich somit die übrigen (elektronsichen) Instrumente einfach via Hintergrundmusik einspielen, die er mit seiner Gitarrenpalette ausschmückte. Wayne macht das nicht zum ersten Mal, er ist ein Set mit Gitarre, Hocker und sich daselbst gewöhnt. Von daher zog er ganz professionell seine Songs durch.

Sympathisch ging er auf Songwünsche ein oder verneinte sie grinsend mit Worten wie „das hab ich ja schon Ewigkeiten nicht mehr gespielt“. Somit durften wir eine schöne Bandbreite von The Mission Songs erleben. Eigentlich wollte er noch zwischendurch etwas zu seiner Tour erzählen, was ihm aber aufgrund von diversen technischen Problemen nicht möglich war und er letztendlich der Technik Tribut zollte und einfach seine Musik zum Besten gab. Mit dem ihm typischen Grinsen und sich selbst nicht so ernst nehmend. Und wie schon zu Anfangszeiten seiner Karriere, hatte er auch kein Problem damit, dass es sich einige Fans auf der Bühne am Bühnenrand (aus Platzmangel) bequem gemacht hatten und dem entspannten Konzert lauschten. Leider wirkte Mister Hussey etwas distanziert, als wäre er nicht ganz bei der Sache.

Als Mann des Abends sei sein Roadie Tim erwähnt, der für spontane musikalische Rettungsaktionen zuständig war und auch dekotechnisch sehr fungiert daherkam.
Solltet ihr also noch nichts vor haben in diesem Frühherbst, sichert euch eine Karte für das Hussey’sche Solokonzert. Ihr werdet nicht enttäuscht und bekommt zwei Musiker zu sehen, die leidenschaftlich ihre Musik darbieten. Und nebenbei sehr sympathisch sind.

Einen kleinen Einblick bekommt ihr hier:






Mehr über Wayne Hussey (The Mission) erfahrt ihr hier:

Homepage

Facebook


Mehr Veranstaltungen in der KuFa Krefeld findet ihr hier:

Kulturfabrik Krefeld




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*