War Planets – Loveblind

loveblind - war planets

Stell Dir vor, Du bist in einer Band und warst mit deinen Bandkollegen noch nie im selben Raum. Trotzdem schafft ihr es Songs zu kreieren, die eine Intensität besitzen das den Hörern der Atem stockt. Loveblind ist solch eine Band und sie wird euch mit dem neuen Song “War Planets” vollends in ihren Bann ziehen. Und dieser Leckerbissen ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das wirklich Große, das noch kommt.

Loveblind ist ein Quintett bestehend aus wirklich überragenden Künstlern, die es schaffen mit ihrer Kreativität etwas zu erschaffen, dass sich nicht nur einfach aufaddiert, sondern vielfach potenziert. 2017 begann das ganze Zusammenspiel in Texas, durch eine Idee Wyatt Parkins, seines Zeichens Chef des erfolgreichen Saint Marie Records Plattenlabels. Als erstes begann die Zusammenarbeit mit Joshua Garman, den die meisten von den Crash City Saints kennen dürften und immer ganz weit vorne sind wenn es um anspruchsvollen und unverwechselbaren Ambient Guitar Rock geht und ebenfalls beim gleichen Plattenlabel zuhause sind. Gleich im Doppelpack punktete man mit der Idee der Zusammenarbeit in Deutschland, hier gewann man schnell den Ausnahme-Bassist Mikel Wegener, aber auch die umwerfende Dorian Electrique der Seasurfer, die mit ihrer wirklich einzigartigen Stimme für einen sofortigen Wiedererkennungswert steht. Um die Besetzung zu vervollständigen, wurde kurze Zeit später Allround-Talent Neil Burkdoll von Whimsical verpflichtet.

“Sleeping Visions” heißt das Debütalbum der fünf Musiker uns soll ab März 2020 erhältlich sein (Ein ausführlicher Bericht folgt). Ihre erste Auskopplung “War Planets” ist bereits seit Ende Januar auf dem Markt und kommt zusammen mit einem ebenso imposanten Video daher. Ein Song, der bereits am Anfang mit seiner unglaublichen Wucht auf einen niederprasselt und mit seinem industriellen Touch von den Beinen holt, vielmehr direkt in eine andere Dimension aus Musik schubst. Tiefgründig, ausgeklügelt mit unzähligen Nischen vermag man am Anfang nicht mal ansatzweise zu verstehen wo man sich gerade befindet oder auf was man zuerst achten sollte. Gerade wieder mit ein wenig Orientierung versehen kommt unvermittelt die nächste Überraschung mit der unglaublichen Stimme von Electrique, die sich mit ihrer Kühlheit, aber zugleich Eindringlichkeit perfekt ins Gebilde aus Musik einfügt. Wie ein leicht fröstelnder Kuss, stellt der Song nach und nach die Haare zur Gänsehaut auf, er knisterst mit seiner Energie, seiner Dynamik und nimmt euch für lange Zeit (ewig) in seinen Schwingungen gefangen.

Fazit:
Ein Meisterstück und für uns mit das Beste was uns seit Ewigkeiten über den Weg gelaufen ist und im Grunde sind Wörter zu limitiert um “War Planets” in seiner Gänze zu beschreiben.





Mehr über Loveblind erfahrt ihr hier:

Homepage

Facebook

Bandcamp

Twitter

Instagram

(c) Titelbild Loveblind
Letzte Artikel von MadMako (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*