Subtle – HALLOWS

Subtle - HALLOWS

Subtle von HALLOWS ist seit Anfang April auf dem Markt und hat für einiges Aufsehen gesorgt, kein Wunder denn das Duo aus Seattle hat etwas einzigartiges erschaffen.

Ursprünglich hatte sich das Duo, bestehend aus Dom R. und Vanee D., im Jahre 2018 in den “Twin Cities” (Minneapolis / St. Paul) gegründet, doch schon relativ schnell ihren kreativen Schaffensraum ins knapp 1700 Meilen weiter westlich gelegene Seattle verlegt. Emerald City, die Smaragd-Stadt wie Seattle gerne genannt wird, ist vor allem unserer Generation durch Grunge und Bands wie Nirvana ein Begriff, aber auch im Allgemeinen schon immer ein kultureller Hotspot in der US-Amerikanischen Musik gewesen. Seit einigen Jahren ist der Post-Punk und seine artverwandten Genres deutlich ins Interesse der Subkultur gerückt und so ist es kein Wunder, dass sich wirklich wunderbare Bands in der Stadt tummeln. Hier als Band heraus zustechen ist wahrlich nicht einfach, das Duo HALLOWS schafft es jedoch mit Leichtigkeit wie es scheint.

Scheinbar haben Dom und Vanee ein besonders ausgeprägtes Talent zum Musik machen, denn als wir zum ersten Mal auf ihre Musik gestoßen sind, wussten wir erst einmal gar nicht was wir damit anfangen sollen. Sie hatten uns regelrecht mundtot gemacht, mit einer Schreibblockade belegt und wenn wir ehrlich sind fehlen uns immer noch die Worte um die Musik so in Worte zu fassen wie sie es verdient hätte. Diese unglaubliche Tiefe und die ebenso machtvollen Emotionen die das Duo zaubert kann man schlecht beschreiben, mann muss sie hören, fühlen und erleben. Wie Urgewalten strömen die Synts, Gitarren und der Gesang über einem herein, kratzen den Hörer innerlich auf und drohen ihn fast zu zerschmettern. Sie machen Angst, sie reiben auf, sie schubsen einen in eine unendliche Dunkelheit nur um kurze Zeit später den Hörer zurück zu einer zuckersüßen Vertrautheit und Geborgenheit zu ziehen. Wie ein niemals endender Kreislauf aus Gut und Böse, ein Kontrast aus Schwarz und Weiß.

Überwältigend und harmonisch zugleich ziehen sich die Gitarrenriffs mit langanhaltenden Melodien zusammen mit den außergewöhnlichen und dominanten Basslines durch die Songs und verschmelzen zusammen mit den düsteren Synths und dem perfekt passendem Gesang beider Künstler zu einer großen musikalischen Schönheit. Diese offenbart sich nicht nur flüchtig, sonders hinterlässt einen langen Eindruck und gerne holt man sich die Songs in einer ruhigen Minute zurück.

Thematisch kann und muss solche Musik natürlich ebenso schwerwiegende Einflüsse besitzen und das Duo schafft es in ihre Musik eine ganze Menge davon einzubringen. Angst vor Isolation, Chaos und Schönheiten der heutigen Gesellschaften. Liebe, Einsamkeit und melancholische Alpträume. Nichts zum schmusen, es geht ganz weit runter bis zu den Tiefpunkten des Seins.

Fazit:
Subtle kommt gewaltig daher und zeigt was in dem außergewöhnlichem Duo für eine Power steckt. Eine andere Welt der Musik, düster aber heimisch. Wir lieben es.

PS.
Herzlich Willkommen HALLOWS in der Cold Transmission Familie!




Mehr über HALLOWS erfahrt ihr hier:

Facebook

Bandcamp

Youtube

Twitter

Instagram

(c) Titelbild HALLOWS
Letzte Artikel von MadMako (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*